Cranio Sacral Balancing

Tina Rössl

cranio sacral.jpg
Was ist das?

„Aus der Mitte des Herzens lauschen“

Diese Anwendung ist eine sanfte, zugleich aber ungemein effektive energetische Methode, dem Körper die Chance zu geben sich selbst von Blockaden und Disharmonie zu befreien.

Ist der Körper im Gleichgewicht übt er eine starke ausgleichende Wirkung auf das Ganze aus.

Die rhythmische Eigenbewegung der Gehirn- und Rückenmarksflüssigkeit kann ertastet und somit Blockaden aufgespürt und gelöst werden. Gearbeitet wird vom Cranio bis zum Sacrum also Kopf, Nacken, Brust, Wirbelsäule und Becken.

Unsere Cranialknochen  wiederspiegeln unsere innere Haltung, sie werden manchmal starr weil wir starr und stur sind. Umgekehrt: Je offener und gelöster wir eingestellt sind, desto beweglicher werden unsere cranialen Nähte sein.

Visionäre Craniosacralarbeit verbindet sensitive Körperarbeit mittels der Hände mit dem meditativen Gebrauch des Inneren Auges und des Inneren Ohres.

cranio sacral.jpg
Was macht das?

Im menschlichen Körper sind alle für die Gesundheit notwendigen Arzneimittel vorhanden. 

Sie können verabreichet werden, indem der Körper so eingestellt wird, dass sich die Mittel ihrer Natur gemäß verbinden, 

die Hilferufe erhören und den Geplagten erlösen.“
(A. T. Still)

cranio.jpg
Kann Hilfestellung leisten bei...

... verschiedenen Arten von Kopfschmerzen

... Schmerzen des Bewegungsapparates (Nacken-, Wirbelsäulen-

    und Beckenbeschwerden)

... Probleme im HNO-Bereich

... Probleme im Augenbereich

... Beschwerden nach Unfällen (z.B. Schleudertrauma,

    Gehirnerschütterung)

... Blockaden nach Operationen

... Kieferproblemen

... Stressbedingten Beschwerden (Schlafstörungen, Nervosität,

    Überlastung)

... Tinnitus

... Schwindel und Gleichgewichtsstörungen

... der Geburtsvorbereitung ab dem 4. Schwangerschaftsmonat

... der Stärkung der eigenen Ressourcen und des Immunsystems

... u.v.m

cranio sacral.jpg
Bei Babys und Kindern

... Schreibabies

... Nach langen und schweren Geburten für Mama und Kind

... Bettnässen

... Koliken, Allergien und Asthma

... Konzentraions- und Lernstörungen

... Aggressives Verhalten