Lebe Natur

Andrea Swaschnig

IMG_1955.JPG
Was ist das?

„Wir sind nie aus dem Paradies vertrieben worden", möchte man sagen angesichts der Wirkkraft der Natur. Sie stellt uns eine Vielfalt an wertvollsten Pflanzen zur Verfügung, die mit ihren subtilen Kräften in Verbindung stehen - mit Ordnungsmustern, Rhythmen und Lebensenergie durchdrungene Substanzen, die in keinem Chemielabor der Welt hergestellt werden können.

Dr. Doris Steiner-Ehrenberger und Dein Franz Teufl

Selbst in der Neuzeit hat man noch in Kliniken geräuchert um die Räume zu reinigen.

Auch das Verräuchern von Weihrauch in der Kirche hat eine uralte Tradition.


Energetische Störungen in Häusern und Räumen können mit der Geschichte eines Hauses zusammenhängen. Meist ist dies spürbar als Unruhe, Unwohlsein, schlechter Schlaf, Disharmonie usw.
Das kann eintreten nach, Streit, Krankheit, Tod,  Trennung, Chefwechsel bei der Arbeit, grundlegenden Veränderungen im privaten Bereich, Umzug, Neubeginn uvm. Jeder Kontakt zu einem Menschen, einer anderen Energie, hinterlässt Spuren / Schwingungen in unserer Aura und auch an den Orten an denen wir uns aufhalten.

Jeder Mensch, jeder Raum, jeder Ort hat einen energetischen Fingerabdruck.

Kaum etwas verändert und neutralisiert die Schwingungen so wirksam wie das Räuchern!

Mit einer Räucherung und speziell ausgesuchten und abgestimmten Räucherstoffen kann eine Verbesserung des Raum-Klimas und auch des persönlichen energetischen Wohlbefindens eintreten.

Man kann auch einfach nur Räuchern um eine Raumbeduftung herbeizuführen.

Eine Hausgrundreinigung sollte 1x pro Jahr durchgeführt werden. Hier wird gereinigt, geklärt und eine positive Wiederaufladung der Energiefelder im Lebensraum hergestellt.

Räuchern tut Körper, Geist und Seele gut.